DE  |  EN  |  Ritto  |  Online-Katalog  |  News  |  Sitemap  |  Kontakt  |  Impressum

FAQ - TwinBus

Sie haben Fragen zur Montage, Installation, Inbetriebnahme oder Bedienung? Wir haben hier für Sie die wichtigsten Fragen und Antworten zusammengestellt.

 

> zurück

TwinBus

Welches Netzgerät ist im Entravox-Set 18411-18414 enthalten?

Bei den Entravox-Set´s ist TwinBus Netzgerät Art.-Nr. 1457000 enthalten, welches es auch nur in Verbindung mit dem Set gibt. Dieses Netzgerät verfügt nur über eine Buslinie und hat keinen Systembusstecker für Zusatzgeräte wie z.B TwinBus Türumschaltung etc.

Wie viele TwinBus Wohntelefone Art.-Nr. 1763070 können parallel auf einer Buslinie betrieben werden.

Es können auf einer Buslinie max. 3 Wohntelefone parallel betrieben werden.

Wie viele Videohausstationen können an eine Buslinie angeschlossen werden?

An eine Buslinie können unter Beachtung der Spannungsversorgung bis zu 30 Videohausstationen angeschlossen werden.

Was benötigt man zusätzlich beim Einbaulautsprecher Art.-Nr. 1492102, wenn man mehr als 12 Tasten anschliessen möchte.

Beim Anschluss von mehr als 12 Tasten an den TwinBus Einbaulautsprecher, wird die Erweiterungseinheit Art.-Nr. 1492301 benötigt. Mit dieser kann man dann 12 weitere Tasten anschliessen.

 

Besteht die Möglichkeit das Videobild auf i-pad oder iphone aufzuschalten?

Dafür ist unser System nicht vorgesehen.

Wie viele Freisprechstellen können am TwinBus Netzgerät 1757301 betrieben werden?

Aufgrund der erhöhten Einschaltstroms gegenüber des des Ritto Wohntelefone Art.-Nr. 1763070 können nur max. 40 Freisprechstellen an einem TwinBus Netzgerät Art.-Nr. 1757301 betrieben werden.

Wie viele Erweiterungseinheiten Art.-Nr. 1492301 können am TwinBus Einbaulautsprecher 1492102 angeschlossen werden?

Es können max. 7 Erweiterungseinheiten angeschlossen werden.

Gibt es die Entravox auch in RAL nach Wahl?

Nein, die Entravox ist nur in Weiß RAL 9016 und Aluminium eloxiert lieferbar.

Kann man die Funktion Codeschloß und digitale Anwahl gemeinsam über das TwinBus Codiermodul nutzen?

Dies ist möglich. Allerdings muss man um die Codeschloßfunktion nutzen zu können eine "0" vorweg eingeben, damit das Codiermodul weiss, daß kein Endgerät sondern der Türöffner angesprochen werden soll.

Ist intern sprechen bei TwinBus zwischen zwei Teilnehmern ohne Türstation möglich?

ja, hierzu benötigt man 2 Wohntelefone Komfort Art.-Nr. 1765070 und 1 TwinBus Netzgerät Art.-Nr. 1757301

Was benötigt man bei einer Anlage mit zwei TwinBus Türstationen?

Hierzu wird eine TwinBus Türumschaltung Art-Nr. 1498201 benötigt.

Gibt es noch die Entravox 4401xx – 4404xx ?

Nein, bitte ersetzen durch aktuelle Entravox 18401xx – 18404xx.

Sowie den vorhandenen Netztrafo 1647701 bitte durch das Netzgerät 1757301 austauschen.

Wieviel Automatenplätze hat das NG 1757301 ?

7

Mehrkosten für Module und Rahmen in Ral nach Wahl ?

Brutto 63,00 Euro / Stück

Welche Ersatzteilnummer haben die Birnchen für die Module „altes Design“ ?

1223616

Wie viele Videohaussationen 1781770 kann das Videonetzgerät RGE1648102 mit Spannung versorgen?

Maximal 12 Stück.

Was ist der Unterschied zwischen der Freisprechstelle und der Kompaktsprechstelle?

Bei der Kompaktsprechstelle müssen Sie eine Taste an der Kompaktsprechstelle gedrückt halten wenn die mit jemandem sprechen. Bei der Freisprechstelle nicht.

Der Bildschirm an der Videohausstation RGE 1786770 ist mir zu klein. Habe ich die Möglichkeit das Videobild auf einen bauseitigen größeren Monitor zu projizieren?

Ja, sie können das Videobild mit Hilfe das Koax Adapters 1481101 + Trafo 1647701 auf einen bauseitigen Monitor projizieren.

Ist der interne Sprechverkehr mit den Audiofreisprechstellen möglich?

Nein, leider nicht. Dies funktioniert nur bei der Videofreisprechstelle RGE 1787570.

Das Funksignalgerät reagiert nicht auf die Sendeplatine 1765600. Was könnte die Ursache sein?

-          Überprüfen Sie die Reichweite des Funksignalgerätes.

-          Reichweite im freien Feld ca. 100m.

-          Reichweite im Gebäude ca. 30m.

Für welche Modelle wird der Abschlusswiderstrand Video benötigt?

Für Mischanlagen aus Videohausstation mit 4“ (1781770) und Videohausstationen mit 3,5“ – Display (RGE 1786770)

Zu welchen Modellen passt der UP- Funksender?

Zu den Modellen RGE 1786570, RGE 1787570, 1785570, 1783570, 1784570.

Gibt es bei Audio-Anlagen auch eine
Türöffnerautomatik / Portamatfunktion für den Etagentüröffner ?

Ja, mit dem Wohntelefon 1273439 Komfort ED Portamat unter zusätzlicher Verwendung des Rufanschaltrelais 1764600 und des Netztrafos 1647701

Kann an die Video-Hausstation RGE1786770 ein bauseitiges
Läutewerk angeschlossen werden ?

Nein, nur an die Video-Hausstation Komfort RGE1786570 oder die Video Freisprechstelle Komfort RGE1787570.
Alternativ Signalgerät 1793070 verwenden.

Wie kann ich den TÖ der Etagentür öffnen, wenn dort keine Türstation vorhanden ist ?

In das Wohntelefon 1763070 kann der Taster 1763670
eingebaut werden. Dieser löst mit Hilfe des Netztrafos 1647600 den TÖ aus

Ab wie vielen Portier Modulen wird ein zusätzlicher Netztrafo 1647701 für die Beleuchtung benötigt ?

Mit dem TwinBus Netzgerät 1757301 kann die Beluchtung
von bis zu 40 Portier Modulen mit Spannung versorgt werden

Kann das TwinBus-Tastenmodul 18751x0 als Etagentaster
verwendet werden ?

Ja, mit Hilfe des Modulträgers f. das Türsprechmodul 18759x0,
Art.-Nr. RGE1274382

Wie programmiere / lösche ich ein Wohntelefon 4630 / 4640 / 4650?

Programmiervorgang: 

1. Zugang zur Einstelltaste schaffen, indem die Blindkappe aus der Gehäuseoberschale entfernt wird.
2. Einsteltaste drücken und gedrückt halten.
3. Klingeltaste an der Türstation betätigen lassen.
4. Nach erfolgtem Quittungston Einstelltaste loslassen.

Löschvorgang:
1. Zugang zur Einstelltaste schaffen, indem die Blindkappe aus der Gehäuseoberschale entfernt wird.
2. Einsteltaste drücken und gedrückt halten.
3. Türöffnertaste zusätzlich drücken und gedrückt halten.
4. Quittungston abwarten (nach ca. 5 Sek.).
5. Beide Tasten loslassen.

Wie programmiere / lösche ich ein Wohntelefon 17630 / 17650?

Programmiervorgang:

1. Hörer abheben
2. Einsteltaste hinter dem kleinen Loch der Gehäuseoberschale drücken und gedrückt halten.
3. Wenn rote Led blinkt, Einstelltaste loslassen und Hörer auflegen.
4. Klingeltaste an der Türstation innerhalb einer Minute drücken bzw. drücken lassen.
5. Quittungston am Telefon und an der Türstation.

Löschvorgang:
1. Hörer abheben
2. Einsteltaste hinter dem kleinen Loch der Gehäuseoberschale drücken und gedrückt halten.
3. Türöffnertaste zusätzlich drücken und gedrückt halten.
4. Quittungston abwarten (nach ca. 5 Sek.).
5. Beide Tasten loslassen.

Wie programmiere / lösche ich eine Freisprechstelle 17230 / 17132?

Programmiervorgang:
1. Zweite Taste von oben und dritte Taste von oben in dieser Reihenfolge und direkt nacheinander drücken und gedrückt halten.
2. Wenn rote Led blinkt, beide Tasten loslassen.
3. Klingeltaste an der Türstation innerhalb einer Minute drücken bzw. drücken lassen.
4. Quittungston an der Sprechstelle und an der Türstation.

Löschvorgang:
1. Zweite Taste von oben, dritte Taste von oben und vierte Taste von oben in dieser Reihenfolge und direkt nacheinander drücken und gedrückt halten.
2. Quittungston abwarten (nach ca. 5 Sek.).
3. Alle Tasten loslassen.

Wie programmiere / lösche ich den Intern-Sprechverkehr bei dem Wohntelefon 17650?

Programmiervorgang:
1. Hörer abheben.
2. Einsteltaste hinter dem kleinen Loch der Gehäuseoberschale drücken und gedrückt halten.
3. Wenn rote Led blinkt, Einstelltaste loslassen und Hörer auflegen.
4. Interntaste am selbigen betätigen, mit welchem dieses Gerät gerufen werden soll.
5. Quittungston am Telefon.

Löschvorgang:
1. Hörer abheben.
2. Einsteltaste hinter dem kleinen Loch der Gehäuseoberschale drücken und gedrückt halten.
3. Türöffnertaste zusätzlich drücken und gedrückt halten.
4. Quittungston abwarten (nach ca. 5 Sek.).
5. Beide Tasten loslassen.
ACHTUNG: Das Wohntelefon wird immer komplett zurückgesetzt.

Wie kann ich an eine Sprechstelle ein zusätzliches Läutewerk anschließen?

Mittels Rufanschaltrelais kann ein separates Läutewerk angeschlossen werden. Dies wird in das Wohntelefon eingesetzt und schließt dort einen potentialfreien Kontakt. Bei Geräten der 46er Baureihe wird das Rufanschaltrelais (1)4646700 verwendet. Bei Audiogräten der 17er Baureihe benötigt man das Rufanschaltrelais 17646/00

 

Wieviele Wohntelefone kann ich parallel klingeln lassen?

Es können 6 Wohntelefone verteilt auf 3 Buslinien parallel klingeln lassen. Beim parallelen klingeln über den Etagendrücker wird zusätzlich ein Tastenadapter 14645/00 benötigt.

 

Kann man den Etagenruf zweier TwinBus-Sprechstellen parallel schalten?

Ja. Es muss jedoch mit einem Tastenadapter 14645/00 realisiert werden.

 

Zu welchen Modellen passt die Funksendeplatine?

Die Funksendeplatine passt in die Modelle 17630, 17650, 17132, 17230 und 17930.

 

Muss ich eine TwinBus-Anlage neu programmieren wenn ich das Netzgerät austausche?

Nein.

Muss ich eine TwinBus-Anlage neu programmieren wenn ich das Wohntelefon austausche?

Ja. Jedoch betrifft dies nur das ausgetauschte Gerät.

Muss ich eine TwinBus-Anlage neu programmieren wenn ich das Türsprechmodul austausche?

Nein.

Muss ich eine TwinBus-Anlage neu programmieren wenn ich das Klingeltastenmodul austausche?

Ja. Jedoch betrifft dies nur die Teilnehmer des ausgetauschten Klingeltastenmoduls

Muss ich eine TwinBus-Anlage neu programmieren wenn ich eine Erweiterungseinheit austausche?

Ja.Jedoch betrifft dies nur die Teilnehmer der ausgetauschten Erweiterungseinheit.

Muss ich eine TwinBus-Anlage neu programmieren wenn ich den Einbaulautsprecher austausche?

Nicht zwingend. Sollte es sich um das Modell 4921/00 handeln ist eine Neuprogrammierung nicht notwendig. Bei Nachfolgegeräten mit den Artikelnummern 4921/01 bzw. (1)4921/02 kann die Klingelelektronik ab- und auf den neuen Einbaulautsprecher wieder aufgeschraubt werden.

Die Türöffnerautomatik funktioniert nicht. Was könnte die Ursache sein?

Die Berechtigung ist möglicherweise an diesem Gerät nicht vergeben worden.

Wie aktiviere ich die Türöffnerautomatik am 17650?

1. Hörer abheben
2. Einsteltaste hinter dem kleinen Loch der Gehäuseoberschale drücken und gedrückt halten.
3. Sofort im Anschluss „Lichttaste“ drücken und ebenfalls gedrückt halten bis eine LED kurz aufblinkt.

Passen die 'neuen' Module in alte AP- oder UP-Rahmen?

Ja.

Sind die 'neuen' Module zu den 'alten' kompatibel?

Ja. Allerdings wird in der Regel ein Kreuzverbinder benötigt. Sollte es sich um ein Türsprechmodul handelt ist zu klären, ob die Tastenmodule mit einer Schutzdiode ausgerüstet sind.

Was ist ein Kreuzverbinder? Und wozu brauche ich ihn?

Der Kreuzverbinder sorgt für die Kompatibilität von alten zu neuen Modulen. Neue Module sind verpolungssicher und haben daher eine andere Belegung als alte Module.

Ich habe ein Tastenmodul von vor März 2000 (ohne Diode). Was muss ich jetzt tun?

In diesem Fall wird ein modifizierter Modulträger für das Türsprechmodul benötigt. Diesen erhalten Sie über unseren Auftragsservice. Wird ein modifizierter Modulträger eingesetzt entfällt der Kreuzverbinder. Das neue Modul wird so behandelt, als wäre es ein altes.

Kann ich die Drähte des Türöffners im gleich Kabel wie die der Türstation verlegen?

Grundsätzlich ist dies möglich. Es wird jedoch bzgl. der Manipulatiossicherheit empfohlen, ein separates Kabel zu verwenden. Bei Einsatz von Videogeräten kann dies Vorhaben während des Türöffnerbetriebs zu Qualitätseinbußen des Videosignals führen.

Die Tastwippe an meiner Sprechstelle 17xxx ist defekt. Bekomme ich diese einzeln?

Ja. Für die Ersatzteilbestellung können Sie sich wie gewohnt an den Elektrogroßhandel oder an unseren Auftragsservice wenden. Artikelnummer: 1231352 (für Wohntelefon weiß)

Das Gerät klingelt nicht. Was könnte die Ursache sein?

Mögliche Ursachen:
1. Das Gerät wurde nicht auf die Klingeltaste eingelernt.
2. Der Rufabschalter ist aktiv. (Rote LED hinter Lichttaste leuchtet dauerhaft.)
3. Es fehlt eine Spannung zwischen den Klemmen a und b (ca. 24 - 27V DC), bzw. 1 und 2 (ca. 24 - 27V DC), bzw. 3 und 4 (ca. 10V AC).
4. Der Hörer ist defekt. (Rote LED blinkt 25 Sek. nach klingeln über Haustür oder Etage.)
5. Durch Tausch eines Moduls ohne Kreuzverbinder sendet das Tastenmodul kein Signal mehr ab.
6. Durch Schutzlack auf den Stiften des Modulträgers sendet das Tastenmodul kein Signal mehr ab.
7. Durch einen erhöhten Übergangswiderstand von bauseitigen Klingeltastern (max. 10 Ohm) sendet der Einbaulautsprecher kein Signal mehr ab.

Am Gerät ist keine Funktion vorhanden? Was könnte die Ursache sein?

Möglich Ursachen:
1. Es fehlt eine Spannung zwischen den Klemmen a und b (ca. 24 - 27V DC).

Das Wohntelefon lässt sich nicht einstellen. Was könnte die Ursache sein?

Mögliche Ursachen:
1. Es fehlt eine Spannung zwischen den Klemmen a und b (ca. 24 - 27V DC), bzw. 1 und 2 (ca. 24 - 27V DC), bzw. 3 und 4 (ca. 10V AC).
2. Der Hörer ist defekt. (Rote LED blinkt 25 Sek. nach klingeln über Haustür oder Etage.)
3. Durch Tausch eines Moduls ohne Kreuzverbinder sendet das Tastenmodul kein Signal mehr ab.
4. Durch Schutzlack auf den Stiften des Modulträgers sendet das Tastenmodul kein Signal mehr ab.
5. Durch einen erhöhten Übergangswiderstand von bauseitigen Klingeltastern (max. 10 Ohm) sendet der Einbaulautsprecher kein Signal mehr ab.

Der Rufton lässt sich nicht ändern. Was könnte die Ursache sein?

Möglich Ursachen:
1. Bei dem Gerät handelt es sich um ein Modell, welches noch keine 5 wählbaren Ruftöne zur Verfügung stellt (ab 4630 V3.24).
2. Es ist bereits eine Klingeltaste auf Speicherplatz 1, so das man immer die nachfolgende Melodie der ausgewählten hört.

Der Türöffner lässt sich nicht auslösen. Was könnte die Ursache sein?

Mögliche Ursachen:
1. Es fehlt eine Spannung zwischen den Klemmen a und b (ca. 24 - 27V DC), bzw. 3 und 4 (ca. 10V AC).
2. Kurzschluss auf der Türöffnerleitung.
3. Kurzschluss auf den Leitungen 3 und 4.
4. Unterbrechung auf der Türöffnerleitung.
5. Defektes Relais durch zu hohe Stromaufnahmes des Türöffners (max. 1A).

Der Sprechverkehr hackt ab. Was könnte die Ursache sein?

Mögliche Ursachen:
1. Sprachsignal übersteuert. Beide Lautstärkepotentiometer sollten auf maximum ¼ bis 1/3 Leistung heruntergeregelt werden.
2. Laute Umgebungsgeräusche, welche die Sprachwaage beeinflussen.
3. Mangel an Spannung zwischen den Klemmen a und b (ca. 24 - 27V DC), bzw. 1 und 2 (ca. 24 - 27V DC).
4. Defekt am Türsprechmodul.

Der Sprechverkehr funktioniert nur in eine Richtung. Was könnte die Ursache sein?

Mögliche Ursachen:
1. Sprachsignal übersteuert. Beide Lautstärkepotentiometer sollten auf maximum ¼ bis 1/3 Leistung heruntergeregelt werden.
2. Laute Umgebungsgeräusche, welche die Sprachwaage beeinflussen.
3. Mangel an Spannung zwischen den Klemmen a und b (ca. 24 - 27V DC), bzw. 1 und 2 (ca. 24 - 27V DC).
4. Defekt am Türsprechmodul.

Der Sprechverkehr funktioniert in keine Richtung. Was könnte die Ursache sein?

Mögliche Ursachen:
1. Klemme 1 und 2 sind vertauscht.
2. Türsprechmodul ist auf Klemme a und b mit angeschlossen.
3. Es werden die Etagenrufeingänge der Wohntelefone für den Ruf von der Haustürstation verwendet.